Aspen RapidWeaver 8 Blog Style
<i>Immobilien</i> <i></i> <i>regional</i>

Immobilien regional

Widerstand gegen Ansiedlung der Industrie bröckelt

Gewerbegebiete. Lange Zeit haben die Kommunen in der Region Stuttgart den Flächenbedarf der Industrie ignoriert. Immobilienspezialisten und Wirtschaftsförderer mahnen, trotz Konjunkturflaute neue Flächenpotenziale in Angriff zu nehmen. Anderswo ist die Ausweisung neuer Gewerbegebiete leichter.
mehr

Makler: Qualität kostet Geld


Netzwerken. Mehr als 90 Branchenvertreter informierten sich beim dritten Immobilienforum der Stuttgarter Zeitung Werbevermarktung über ein neues Wohn- und Gewerbequartier vor den Toren der Landeshauptstadt. Diskutiert wurden aber auch die Auswirkungen der Neuregelung der Maklerprovisionen, die Ende des Jahres in Kraft tritt.

IMG_9641mehr

Experten: Bedarf an Büro- und Handelsflächen sinkt


Stuttgart. In den Bürohochburgen des Landes ist der Verkauf und die Vermietung von Büroflächen eingebrochen. Doch Immobilienexperten entwarnen und verweisen auf bislang hohe Mietpreise und niedrige Leerstandsquoten. Dagegen geraten Handelsimmobilien als Folge der Corona-Krise unter Druck.

P1155384mehr

Stuttgarter Immobilienmarkt trotz Corona stabil  


Stuttgart.
Die Coronakrise hat bislang keine Auswirkungen auf den Immobilienmarkt gehabt. Aktuell sind sogar mehr Häuser und Wohnungen in Stuttgart im Angebot, berichtet Jürgen Schäfer von der Volksbank Stuttgart bei der Vorstellung des Wohnungsmarktberichtes Stuttgart 2020.

IMG_8655mehr

Bislang nur wenige Mietausfälle

 
Wohnungsmarkt. Trotz Corona-Krise, Kurzarbeit  und einem gesetzlichen Kündigungsverbot bezahlen die Mieter von Wohnungen weiterhin pünktlich ihre Miete. Anders sieht es bei gewerblichen Mietern aus.mehr

Expo Real ohne Region Stuttgart


Expo Real. Die Region Stuttgart wird in diesem Jahr nicht mit einem Gemeinschaftsstand auf der Expo Real vertreten sein. Die Münchener Messe ist der größte Treffpunkt der Immobilienbranche in Deutschland.

IMG_E1760mehr

Das Paradies vor der Haustür


Trend. Der eigene Garten hat sich in der Corona-Krise zu einem Rund-um-Wohlfühlort für die ganze Familie entwickelt. Davon profitieren auch die Garten- und Landschaftsbauer.

IMG_E8322mehr

Digitalisierung beschleunigen

IMG_E1877

Mit einem „Sechs-Punkte-Plan“ will der BFW Landesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Baden-Württemberg gegen die aktuelle Krise gegensteuern.
mehr

Die Immobilie bleibt der sichere Hafen

P1166450a

Mit einer eigenen Immobilie ist man immer auf der sicheren Seite“. Diesen Satz hörte der eine oder andere immer wieder in den zurückliegenden Monaten vor Corona. Die Konjunktur brummte, die Einkommen stiegen und mit ihnen auch die Immobilienpreise. Und heute? Der Wirtschaftswissenschaftler Stephan Kippes will sich jetzt noch nicht festlegen, sieht aber Anzeichen für zwei gegenläufige Entwicklungen. So hätten die noch nicht abzuschätzenden Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt einen preisdämpfenden Einfluss, während auf der anderen Seite die Unsicherheit das Bestreben verstärkt, sein Geld im sicheren Hafen von Immobilieninvestments unterzubringen. Der Professor hat an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Geislingen-Nürtingen den einzigen deutschen Lehrstuhl für Immobilien-Marketing.
mehr

Mit dem Computer auf Hausbesichtigung

Makler. Die Corona-Krise hat den Digitalisierungsprozess bei den Immobilienmaklern in Stuttgart und der Region beschleunigtmehr

Happy-End im Wohnzimmer

Location-Scott. Paul Sebastian Moreau war schon in vielen Schlafzimmern in Stuttgart. Manchmal hat es ihm aber auch ein dunkler Keller in der Landeshauptstadt angetan. Der Locationscout sucht im Auftrag von Filmproduktionen nach interessanten wie außergewöhnlichen Drehorten für einen neuen „Tatort”- Krimi, ein Fernsehspiel oder einen großen Kinofilm.
mehr

Gefragt: Drei Zimmer, Küche, Bad


Markt. Trotz hoher Preise für Wohnimmobilien zum Kauf lohnt sich der Erwerb immer noch, meint Jürgen Pflugfelder. Allerdings sollten Kapitalanleger die Wirtschaftlichkeit im Blick behalten. mehr

Wachstum außerhalb der Region

 
Bilanz. Die betriebswirtschaftlichen Anforderungen an die Wohnungsbauunternehmen in der Region steigen. Sinkende Margen aufgrund von steigenden Baukosten zwingen die Projektentwickler zunehmend, am Markt professioneller und  innovativer zu agieren.
 
mehr

Gartenschau im Jahr 2031 in Stuttgart?


Projekt. Gartenbauer fordern mehr Einsatz der Stadt für grüne Stadtentwicklung.
mehr

Städte müssen grüner werden


Wohnen. Die Nachverdichtung nimmt den Menschen in den Städten die letzte Luft, sagen die Garten- und Landschaftsbauer. Nur Grün- und Freiflächen erhalten die Städte langfristig auch lebenswert.mehr

Es wird wieder zusammengerückt


Wohnen. Weil Grundstücke knapp und teuer sind, werden auch in Stuttgart die noch wenigen neu gebauten Einfamilienhäuser auf immer kleineren Flächen gebaut. Auch die Wohnungen werden wieder kleiner.mehr

Stadt soll Flächen erwerben


Büromarkt. Angesichts der Flächenknappheit für Wohnen und Gewerbe wirbt die Wirtschaftsförderin dafür, dass die Landeshauptstadt beim Flächenerwerb selbst aktiv wird.


mehr

Kein gutes Zeugnis für Bausparkassen


Prüfung. Ein Testergebnis der Stiftung Warentest unter Bausparkassen hat die Branche in Erklärungsnot gebracht. Der Bausparvertrag an sich ist aber nicht für das schlechte Testergebnis verantwortlich.mehr

„Wir sind keine Heuschrecken“


Wohnungsmarkt. Damit mehr Sozialwohnungen gebaut werden, setzen die Kommunen im Land verstärkt auf Sozialquoten. Dadurch wird die Wohneigentumsbildung immer unerschwinglicher, sagen die Bauträger.mehr

Digitalisierung ist noch Baustelle


Bauwirtschaft. Bei der Digitalisierung hinken vor allem die kleineren baden-württembergischen Bauunternehmen der Entwicklung noch hinterher. Doch die Aufholjagd hat begonnen.mehr

Eine Milliarde Gründe


Staatstheater. Bei öffentliche Bauvorhaben laufen die Kosten immer mal wieder aus dem Ruder. Das soll bei der Sanierung des Opernhauses Stuttgart nicht passieren.mehr

Büroflächen Mangelware


Landeshauptstadt. In der Innenstadt von Stuttgart gibt es faktisch keine freien Büroflächen mehr. Selbst die im Bau befindlichen Büros sind bereits zum größten Teil vorvermietet.mehr

Wohnen in Stuttgart bleibt teuer


Wohnimmobilien. Die Preise steigen weiter. Allerdings bestimmen zunehmend Lage- und Objektqualität die Verhandlungen bei den Wohnimmobilien. Nur wer Spitze bietet, kann Top-Preise erzielen.mehr